Dreifarbkamera – Ausstellung “1914 – Welt in Farbe” Landesmuseum Bonn

Drei-Farb-Kamera Installation. Bild: Henrik Elburn

Im Rahmen der sehr beeindruckenden Ausstellung “1914 – Welt in Farbe” im Rheinischen Landesmuseum Bonn hatte ich die Möglichkeit an einer Dreifarbkamera mitzuarbeiten.

Dabei ging es darum, die Methoden der Farbfotografie, wie sie 1914 eingesetzt wurden – und deren Grundidee der Aufspaltung des Lichts in die Drei Farbkanäle Rot, Grün und Blau auch heute noch genau so verwendet wird – den Betrachtern näher zu bringen und ihnen die Möglichkeit zu geben, in der alten Form selber ein paar Farbfotos zu schießen. Dazu werden nacheinander die Drei Kanäle separat abgelichtet und anschließend übereinander gelegt. Anhand der folgenden Fotos wird es ein wenig deutlicher.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Für nähere Informationen und weitere Fotos zum Projekt verweise ich auf die Seite des xm:lab in Saarbrücken. Für nähere Informationen zur Ausstellung selber, die ich jedem der künstlerisch oder historisch interessiert ist, verweise ich auf die Seite des Landesmuseums Bonn (oder einfach an Google ;) ).

In jedem Fall sieht man an dieser Ausstellung, wie wichtig die Kunst als ein Teil des gesellschaftlichen Gedächtnisses ist.

Auch wenn ich schon vor Ort während des Aufbaus war, werde ich in jedem Fall die Ausstellung noch einmal besuchen. Sie läuft noch bis Ende März 2014.

PaperFlow – Gamification im (universitären) Arbeitsalltag

Am 05.03.2013 habe ich meine Abschlussarbeit für das Staatsexamen in Informatik abgeschlossen. Ein gutes halbes Jahr Arbeit wurde dabei in die Konzeption, Entwicklung und Auswertung eines Prototypen gesteckt, der zeigen soll, wie man Spielelemente aus Spielumgebungen extrahieren und in neue Umgebungen integrieren kann. Es wurde dabei beispielhaft das Verteilen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen innerhalb eines Lehrstuhls versucht durch gezielte Anwendung von Gamification motivationaler und effektiver zu gestalten.

Neben einer Webkomponente wurde zur Implementierung des Prototypen mittels der Microsoft Surface SDK (PixelSense) ein Multitouchtisch von Samsung verwendet.

Da ich mich zur Zeit noch in meinen Abschlussprüfungen befinde, kann die Arbeit als solche noch nicht hier veröffentlicht werden. Damit man aber eine grobe Idee hat, worum es geht, wurde ein Video gedreht, welches zumindest den Einsatz des Multitouchtisches zeigt. Weitere Informationen folgen, bzw. kann man mich auch gerne per Mail kontaktieren.

Cisco Anyconnect VPN unter Ubuntu / Linux installieren (update 2012)

Dies ist eine Aktualisierung dieses Artikels aus dem Jahre 2010. Scheinbar stößt man im Netz immer noch darüber, daher dachte ich, dass eine aktualisierte Fassung sinnvoll wäre. Los gehts:

Mit Anyconnect kann man schnell und sicher (über ssl-Verschlüsselung) VPN-Verbindungen zu Cisco-VPN-Netzwerken aufbauen, ohne einen schweren VPN-Clienten tief im System zu verankern.

Im folgenden kommt ein schnelles HowTo, wie man den Cisco Anyconnect VPN Clienten unter Ubuntu / Linux (speziell für die Uni Saarland) installiert, ohne sich sein Home-Verzeichnis mit irgendwelchen Programmen zu zu müllen ;-).

Die Anleitung richtet sich vor allem an Ubuntu-AnfängerInnen, für fortschrittene Benutzer sollte es ja kein Problem sein.
Weiterlesen

Microsoft Kinect für Windows – Projekt “Brot und Spiele” – Gruppenspiel “Lückenfüller”

Im einem meiner letzten Semester an der Uni Saarland habe ich in einem Projekt im Rahmen einer Zusammenarbeit des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz Saarbrücken (DFKI) und der Hochschule für bildende Künste Saarbrücken ein kleines Spiel mit der Microsoft Kinect entwickeln dürfen. Das ganze System läuft unter Windows und wird wohl bald am Saarländischen Rundfunk ausgestellt werden. Wenn ich die Zeit finde, werde ich noch ein paar nähere Infos dazu online stellen. Das grafische Konzept kam von Dorothee de Coster (http://vimeo.com/decoster), die Programmierung lag komplett in meiner Hand. Hier jedenfalls sieht man ein kleines Beispielvideo, welches während einer kleinen Präsentation für den SR gedreht wurde:




Die restlichen Ergebnisse des Projekts findet man im Channel “Brot und Spiele

Leichte Erdbeertorte

Lange kein Rezept mehr gepostet. Also hier ein Rezept für eine leichte Erdbeertorte (sowohl vom Völlegefühl als auch vom Schwierigkeitsgrad).

 

Weiterlesen

Tortenguss (ohne Gelatine) selbstgemacht

Ich stand neulich vor dem Problem, einen Tortenguss selber zu machen. Ist im Prinzip sehr einfach:

Zutaten

  • 250 ml Wasser oder Fruchtsaft (ich hab es teilweise gemischt mit aus den Früchten gezogenem Saft; dazu die Früchte klein schneiden, Zucker drüber streuen und ca 30 Minuten warten. Dann den Saft einfach mit Wasser bis zur gewünschten Menge auffüllen)
  • 3-4 EL Speisestärke (wenn es geht Kartoffelstärke, dann wird der Guss durchsichtig
  • 1-2 EL Zucker

Weiterlesen